Adventsfenster

„Stiller“ Adventskalender 2021
Bedingt durch die COVID-19 Pandemie findet der „Lebende Adventskalender“ sowohl in Asbach als auch in Groß-Bieberau erneut nicht in der gewohnten Form statt. Daher wurde ein „Stiller Adventskalender“ organisiert. In der Zeit vom 01.- 24.12.21 sieht man in Asbach und Groß-Bieberau erleuchtete Adventsfenster.
Auch Reas hat mit seinem Bereich Gestaltung des Tages Beschäftigung einen Beitrag geleistet, um uns auf das Weihnachtsfest einzustimmen.
Am 16. Dezember haben wir in Asbach und Groß- Bieberau etwas Licht in die dunkle Jahreszeit gebracht, siehe Fotos. Unsere Teilnehmende haben Weihnachtsanhänger zum Mitnehmen gestaltet, um Groß und Klein eine Freude zu bereiten.
Besonders hervorzuheben ist das Gedicht eines Teilnehmers, welches Herr Michael Frost anlässlich des „Stillen Adventskalenders“ selbst erdacht hat. Auch dies liegt vor dem Adventsfenster zum Mitnehmen bereit.
Viel Freude beim Lesen und ein wunderbares Weihnachten, wünscht Reas

„Eine selige NACHT“

Von Herrn Frost, Teilnehmer der GdT Beschäftigung Groß-Bieberau

 Und wieder weihnachtet es sehr, ein schöner Tannenbaum muss her.

Mutter hat es aus dem Büro gefaxt:

„Schatz, besorg Dir eine Axt.

Geh damit in den Wald hinein,

und schlage uns ein Bäumchen fein.

Eines sollst Du nicht vergessen,

wir brauchen auch etwas zu essen.

Ich hole die Gans aus der Tiefkühltruhe,

die hatte lang‘ genug die Ruhe.

Geh‘ bitte nochmal in den Keller,

besorge uns `nen Muskateller.“

In gut zwei Stunden tat es glücken, den Weihnachtsbaum schön bunt zu schmücken.

Oma wollte noch ‚was backen, die anderen ihr Geschenk verpacken.

Oma kriegt ‚nen dicken Pulli, eine Pfeife Opa Uli.

Mutter wünscht sich eine Kette, eine goldene, richtig nette.

Vater bekommt eine Flasche, eine Flasche für die Tasche.

Der Sohn sagte: „Ich brauch‘ nicht viel, einfach ein Computerspiel.“

Die Tochter meint: „Ich hätte Bock, auf einen schönen Glockenrock.“

So sind alle wohl bedacht.

Ich wünsche eine selige Nacht.

16. Dezember 2021